Der WDR-Rundfunkrat hat am 17.07.2009 die Vergabe von marktökonomischen Gutachten zu Online-Angeboten des Westdeutschen Rundfunks beschlossen. Den Zuschlag für die Prüfung des ARD-Gemeinschaftsangebots eins-festival.de und  der WDR-Webchannels erhielt die Ludwigs GmbH & Co. KG – Die Medienarchitekten.

SWS wird in dem Team der Medienarchitekten um Prof. Dr. Hermann Roter-mund und Prof. Dr. Jürgen Krob die rechtlichen Aspekte dieses aus medienwissenschaftlichen, wettbewerbsökonomischen und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen bestehenden Gutachtens beisteuern. Zu der Entscheidung erklärt der Rundfunkrats-Vorsitzende Reinhard Grätz: „Mit der Auswahl setzen wir auf das wettbewerbsökonomische, medienpolitische und medienwissenschaftliche Know-how der Gutachter. Wir stehen am Anfang eines wichtigen Erkenntnisprozesses, an den viele Anforderungen gestellt werden. So ist es erforderlich, dass die Gutachter wissenschaftlich unabhängig die jeweiligen Telemedienangebote untersuchen. Zugleich werden wir in einer offenen Diskussion die einzelnen methodischen Ansätze gegenseitig absichern und wenn möglich miteinander verzahnen."

Die Gutachten werden wahrscheinlich zum Jahresende vom WDR-Rundfunkrat veröffentlicht.

 
SWS / Heiko Klatt